Der Makler-Alleinauftrag

Die vorherrschende Meinung von Verkäufern einer Immobilie besteht darin, dass es effektiver sei, möglichst viele Makler gleichzeitig mit der Vermittlung eines Objektes zu betrauen, anstatt nur einem Makler den Alleinauftrag zu erteilen.

Wir möchten Ihnen nachfolgend aufzeigen, warum die Beauftragung eines einzelnen Maklers am sinnvollsten ist:

100%iger Einsatz für Ihren Erfolg

Nur die Erteilung eines Alleinauftrages verpflichtet den Makler überhaupt tätig zu sein. Er ist verpflichtet den Auftrag, unter Ausnutzung aller Möglichkeiten zum Abschluss eines Kaufvertrages, zu erfüllen.

Sichern Sie den „guten Ruf“ Ihrer Immobilie

Auch eine Immobilie hat einen Ruf zu verlieren. Viele Interessenten werden verunsichert wenn ihnen dasselbe Objekt von unterschiedlichen Maklern angeboten wird. Oft kommt es zu abweichenden Objektangaben oder gar unterschiedlichen Angebotspreisen. Hinzu kommt, dass die Makler, auf Kosten der Verkäufer, gegeneinander ausgespielt werden können.

Optimale Werbung für Ihren Verkauf

Nur der allein beauftragte Makler wird alle, meist sehr kostenintensive, Werbemaßnahmen für Ihr Objekt durchführen.

Bestmögliche Erschließung des Marktes

Nur wenn Ihr Makler einen Alleinauftrag erhält, kann er das Objekt Berufskollegen zur Durchführung eines Gemeinschaftsgeschäfts anbieten und so gezielt Maßnahmen für Ihren Erfolg entwickeln. Auf diese Weise konkurrieren Makler nicht um den Vertragsabschluss, sondern wollen diesen gemeinsam herbeiführen.

„Manchmal ist weniger mehr“

Schalten Sie mehrere Makler ein, führt dies häufig zu Leerlauf und Doppelbearbeitungen. Es mangelt an gegenseitigen Informationen – Besichtigungen und Verhandlungen werden nicht richtig abgestimmt. Schlussendlich werden potentielle Interessenten verunsichert oder verärgert, leidtragend ist am Ende der Verkäufer.